MV mit uns zeigt, wie Kinder und
Jugend besser mitentscheiden können

Kinder und Jugendliche sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Ihre Stimme zählt. Ihre Ideen sind wertvoll. Das gilt für politische Prozesse - zum Beispiel das Schreiben einer Petition. Das gilt auch für ureigene Interessen - wie die Gestaltung von Radwegen, die Einrichtung einer neuen Sportanlage oder die Angebote des örtlichen Jugendtreffs.

Oft fehlt es gar nicht am Willen, die jüngsten Mitglieder unserer Gemeinschaft einzubeziehen. Im Grunde gibt es zwei Probleme: Zum einen wissen Gemeinden oder Projektträger oft einfach nicht, wie sie Kinder und Jugendliche gut einbinden sollen. Wo soll man sie ansprechen? Auf der anderen Seite haben Kinder und Jugendliche meist keine Ahnung, wo sie überall mitmachen können, wie sie Projekte finden. Für beides gibt es gute Lösungen. MV mit uns stellt sie vor.

Ins Leben gerufen wurde die Initiative vom Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung von Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem Jugendbeteiligungsfonds stellt es seit 2019 jährlich 100.000 € zur Verfügung. Mit diesem Geld werden Fachleute engagiert, die die Chancen und Möglichkeiten der Jugendbeteiligung aufzeigen und vermitteln - sowohl bei Kindern und Jugendlichen, als auch bei Fachkräften der Jugendarbeit in Politik und Verwaltung. Die Koordinierung hat der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern übernommen.

Beteiligungskarte mit
vielen Projekten

Du hast Lust dich zu engagieren, du suchst aber noch nach einem passenden Verein oder Projekt? Dann schau auf unsere Beteiligungskarte. Du kannst Aktivitäten, Organisationen und Vereine in deiner Nähe finden, die mit Jugendlichen arbeiten und in denen du dich einbringen kannst.

Zur
Beteiligungskarte

Angebote für Kinder
und Jugendliche

Wir beraten und begleiten euch bei eurem kompletten Beteiligungsprojekt - von der ersten Idee, über die Konzeption und Planung, bis zur Finanzierung und Umsetzung.

Wir klären euch über eure Rechte auf, stellen die theoretischen Grundlagen vor, empfehlen und erläutern digitale Tools, bringen euch mit Entscheidern und anderen Akteuren zusammen.

Wir helfen euch bei der Gründung von Jugendgremien, bei der Vernetzung mit anderen Projekten und bei der Zusammenarbeit mit Behörden.

Anfrage senden
Anfrage senden

Angebote für Politik, Verwaltung, Schule und Jugendarbeit

Die Initiative MV mit uns berät Sie gern bei Ihrem Vorhaben, Kinder und Jugendliche in Ihrer Schule, Kommune, Gemeinde, in Ihrem Landkreis, Jugendzentrum oder Jugendverband einzubinden.

Wir vermitteln die methodischen Grundlagen, helfen aber genauso bei der konkreten Entwicklung von Strategien und Methoden.

Gern bringen wir Ihnen auch nahe, wie Sie die Prozesse auch mit digitalen Mitteln effektiv und modern konzipieren, steuern und umsetzen können.

Dafür organisieren wir z.B. Expert*innen und Partner*innen.

Digitale Tools machen
Jugendbeteiligung noch leichter

Ideen finden, Meinungen austauschen, für die eigenen Interessen eintreten und gleichzeitig andere Positionen verstehen und gemeinsame Lösungen suchen. Das funktioniert am allerbesten natürlich gemeinsam in einem Raum. Manchmal ist aber nicht soviel Zeit, Kraft oder Möglichkeiten vorhanden. Immer häufiger finden solche Debatten und Abstimmungen deshalb auch online statt.

MV mit uns berät Akteure auf beiden Seiten, wie man analoge Methoden und digitale Tools für die eigene Organisation und für den aktuellen Prozesse einsetzen kann. Wir zeigen gute und schlechte Beispiele, wir zeigen aber auch, wie man das Treffen vor Ort gut mit digitalen Instrumenten verbinden kann.

Ihr redet und entscheidet mit in Mecklenburg-Vorpommern. Ich freue mich über eure Beteiligung vor Ort. Nutzt dazu die Projekte in eurer Nähe oder initiiert selbst Vorhaben. Dazu findet ihr hier Informationen.

Das Sozialministerium verfolgt seit Ende 2018 das Ziel, die Jugendbeteiligung im Land auszubauen. Das Leitmotiv der Initiative zum Ausbau der (digitalen) Jugendbeteiligung ist „MVMITUNS“.

Hierzu wurden in Kooperation mit dem Jugendmedienverband MV zunächst eine Reihe von vorbereitenden Maßnahmen umgesetzt. Dazu gehören Offline-Angebote wie Vorträge und Workshops, Barcamps zur digitalen Jugendbeteiligung, Begleitungen von Jugendparlamenten oder auch die „digitale Sprechstunde“.

Nunmehr werden diese Formate um das Online-Beteiligungsportal www.mvmituns.de ergänzt.

Das neue Online-Portal soll eine echte demokratische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen ermöglichen und unterstützen. Zudem sind hier Veranstaltungen rund um das Thema Kinder- und Jugendbeteiligung zu finden, wie auch Weiterbildungsmöglichkeiten für Haupt- und Ehrenamtliche aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Darunter fällt auch die im Jahr 2019 gestartete erste Online-Weiterbildung (MOOC) für alle Fachkräfte und Interessierten zur digitalen Jugendbeteiligung, die weiterhin absolviert werden kann.

Darüber hinaus findet ihr auch die Beteiligungslandkarte auf dieser Seite. Die Beteiligungslandkarte ist aus dem Projekten „Jugend im Landtag“ und „Jugend fragt nach“ durch den Landesjugendring MV gemeinsam mit Jugendlichen entwickelt worden. Hier könnt ihr eigene und geplante Angebote zur Beteiligung bzw. zum ehrenamtlichen Engagement auf einer MV-Landkarte eintragen und finden.

Das Sozialministerium wird Anfang Mai eine Öffentlichkeitskampagne unter dem Titel „MVMITUNS“ zum landesweiten Ausbau der (digitalen) Jugendbeteiligung starten.

Ich freue mich auf viele neue Beteiligungsvorhaben von und mit euch!

Eure Stefanie Drese

Mehr erfahren

Talk & Tools - Der Jugendbeteiligungs- podcast

Wir schnacken über digitale Jugendbeteiligung, Projekte, geben Tipps für digitale Werkzeuge für deine Beteiligungsarbeit und erklären Begriffe und Methoden. Wir lassen Expertinnen und Experten zu Wort kommen, reichen Jugendlichen das Mikro und quatschen manchmal munter drauf los. Wir – das sind Marie-Luise Kutzer und Katharina Bluhm vom Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern.

Zu Hören gibt es den Podcast ab dem 16.03.2020 überall dort, wo es Podcasts gibt, beispielsweise auf Spotify oder Apple Podcast.

Zum Podcast

Termine

KiJuPaRaBe 2020 - landesweites Vernetzungstreffen der Kinder- und Jugendgremien MV

findet online statt am 30. und 31.10.2020

Das Vernetzungstreffen der Kinder- und Jugendparlamente, -räte und -beiräte in MV muss als Vor-Ort-Veranstaltung leider ausfallen. Wir planen kurzfristig an einer digitalen Alternative.

Alle Infos erhälst du bei Katha unter beteiligung@jmmv.de

 

Tagung: Expert*innen in eigener Sache: Wie gelingt Jugendbeteiligung?

Eine Online-Tagung der Evangelischen Akademie Loccum: 11.11.2020 - 13.11.2020

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesjugendamt, der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Bildungs- und Tagungszentrum Hüll

"Demokratie ist auf die Mitwirkung junger Menschen angewiesen. Es wird nicht mehr in Frage gestellt, dass ihre Interessen und Perspektiven durch sie selbst in politische Strukturen und Entscheidungen eingebracht werden müssen. Ausdruck dieser Entwicklung ist aktuell die im Dezember 2019 beschlossene sogenannte „gemeinsame Jugendstrategie der Bundesregierung“. Diese benennt als Ziel, Jugend zu beteiligen, Jugend sichtbar machen und gemeinsame Verantwortung zu übernehmen. Bei politischen Maßnahmen sollen jugendpolitische Belange aufgezeigt werden und es soll die Teilhabe von jungen Menschen auf allen Ebenen mit Beteiligungsformaten unterstützt werden. Es gibt viele Wege, Jugendbeteiligung breit zu implementieren, zugleich aber auch noch viele offene Fragen und Entwicklungsaufgaben. Wir möchten diskutieren, was es an Verfahren, Formaten und Rahmenbedingungen braucht, damit junge Menschen die Gestaltbarkeit demokratischer Prozesse erleben können."

https://www.loccum.de/tagungen/2077/

Medienkultur und Öffentlichkeit – Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest

2-tägige Online Veranstaltung der GMK: 20. und 21.11.2020

Die 37. medienpädagogische Jahrestagung wird in diesem Jahr am 20. und 21. November als zweitägige Online-Veranstaltung realisiert. In Planung ist ein besonders breites Angebot an Online-Workshops, -Talks und -Impulsen.

Die Keynotes, Talks und Diskussionen werden an den beiden Vormittagen online gestreamt, nachmittags besteht an beiden Tagen die Möglichkeit, an zahlreichen Workshops in Online-Konferenzräumen teilzunehmen. Zudem bieten wir ganztägig die Möglichkeit des Austauschs und entwickeln ein Abendprogramm.

Aktuell erleben wir eine politische Jugend, die die Öffentlichkeit sucht und mehr Mitsprache und eine andere Klimapolitik von Erwachsenen und anderen politisch Verantwortlichen verlangt. Diese Jugendlichen sind in einer vernetzten Medienwelt zu Hause und schöpfen in ihrem Protest eine Vielfalt von Möglichkeiten zur Artikulation und Veröffentlichung sowohl im Netz als auch auf der Straße aus. Hat sich „die“ Jugend in den vergangenen Jahren radikal verändert? Oder erhalten wir nur über die mediale Präsenz ein neues Bild einer teilweise politisch sehr aktiven Jugend? Wie steht es um die Beteiligung und das Engagement verschiedener Generationen?

Politische Meinungsbildung in mediatisierten Räumen findet dabei nicht unbedingt im respektvollen Umgang und Diskurs statt, sondern ist vielfach geprägt auch von Desinformation, „alternativen“ Fakten und „Hate Speech“ als gängige Phänomene. Beliebte Ausdruckformen wie Memes verbreiten sich viral im Netz und können als Artefakte visueller Kommunikationskultur hinterfragt, aber nicht immer dechiffriert werden. Das zunehmend vernetzte Mediensystem hält einerseits für unterschiedliche Zielgruppen Ressourcen der Partizipation bereit, birgt andererseits immer auch das Risiko der Exklusion.#

 

Programm, Anmeldung und weitere Infos unter: https://www.gmk-net.de/gmk-tagungen/forum-kommunikationskultur/forum-kommunikationskultur-2020/

News

Qualifizierungsnetzwerk jugend.beteiligen.jetzt trifft sich in Rostock am 5. und 6.10.

Das Qualifizierungsnetzwerk des Bundesprojektes jugend.beteiligen.jetzt trifft sich zum hybriden Plenum in Rostock. Einige der bundesweiten Fachkräfte reisen MV an für den Austausch, andere nehmen digital teil.
Es wird sich ausgetauscht über Qualifizierungsmöglichkeiten und -erfahrungen im Bereich der digitalen Jugendbeteiligung sowie über die Zukunft des Netzwerkes.

Aktuelle Informationen zu Ferienfreizeiten

Die Sommerferien stehen vor der Tür und es gibt noch viele Fragezeichen wie Ferienfreizeiten gestaltet werden können. Beim Landesjugendring MV e.V. findet ihr die aktuellen Informationen des Sozialministeriums zum Thema Ferienfreizeiten und eine Kommentierung.

Eure Fragen zu Corona - Interview mit Frau Drese

Das Beteiligungsnetzwerk MV hat euch aufgefordert, uns eure Erfahrungen und Fragen zu den Regeln zu schicken, die euch aufgrund der aktuellen Corona-Krise begegnen. Die häufigsten Fragen hat Jugendministerin Frau Drese im Interview beantwortet.

Das Video findet ihr auf dem Youtube-Kanal des Landesjugendrings.

zum Video

Geld für Projekte zu Kinderrechten und Beteiligung beantragen

Die Ausschreibung des Deutschen Kinderhilfswerks  „It’s your Party-cipation - Gemeinsam für Kinderrechte“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist gestartet.
Gefördert werden Workshops und Festivalaktionen, die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren aus finanziell oder sozial benachteiligten Familien richten. Der Fokus der Aktionen soll auf den Kinderrechten und aktiver Beteiligung von Kindern und Jugendlichen liegen.
Weitere Informationen zu dem Programm, den Förderbedingungen und die Interessenbekundung sind online unter www.kinderrechte.de/kulturmachtstark

Mit dem Newsletter
up to date bleiben

Einmal im Monat senden wir euch Termine, Tipps und Tools zur Digitalen Jugendbeteiligung in Mecklenburg-Vorpommern. Wir verraten die Tops und Flops, verlinken interessante Studien und spannende Videos, wir zeigen Fördermöglichkeiten auf und laden zur Vernetzung ein.

Zur Anmeldung