Termine

KiJuPaRaBe 2020 - landesweites Vernetzungstreffen der Kinder- und Jugendgremien MV

findet online statt am 30. und 31.10.2020

Das Vernetzungstreffen der Kinder- und Jugendparlamente, -räte und -beiräte in MV muss als Vor-Ort-Veranstaltung leider ausfallen. Wir planen kurzfristig an einer digitalen Alternative.

Alle Infos erhälst du bei Katha unter beteiligung@jmmv.de

 

Tagung: Expert*innen in eigener Sache: Wie gelingt Jugendbeteiligung?

Eine Online-Tagung der Evangelischen Akademie Loccum: 11.11.2020 - 13.11.2020

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesjugendamt, der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Bildungs- und Tagungszentrum Hüll

"Demokratie ist auf die Mitwirkung junger Menschen angewiesen. Es wird nicht mehr in Frage gestellt, dass ihre Interessen und Perspektiven durch sie selbst in politische Strukturen und Entscheidungen eingebracht werden müssen. Ausdruck dieser Entwicklung ist aktuell die im Dezember 2019 beschlossene sogenannte „gemeinsame Jugendstrategie der Bundesregierung“. Diese benennt als Ziel, Jugend zu beteiligen, Jugend sichtbar machen und gemeinsame Verantwortung zu übernehmen. Bei politischen Maßnahmen sollen jugendpolitische Belange aufgezeigt werden und es soll die Teilhabe von jungen Menschen auf allen Ebenen mit Beteiligungsformaten unterstützt werden. Es gibt viele Wege, Jugendbeteiligung breit zu implementieren, zugleich aber auch noch viele offene Fragen und Entwicklungsaufgaben. Wir möchten diskutieren, was es an Verfahren, Formaten und Rahmenbedingungen braucht, damit junge Menschen die Gestaltbarkeit demokratischer Prozesse erleben können."

https://www.loccum.de/tagungen/2077/

Medienkultur und Öffentlichkeit – Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest

2-tägige Online Veranstaltung der GMK: 20. und 21.11.2020

Die 37. medienpädagogische Jahrestagung wird in diesem Jahr am 20. und 21. November als zweitägige Online-Veranstaltung realisiert. In Planung ist ein besonders breites Angebot an Online-Workshops, -Talks und -Impulsen.

Die Keynotes, Talks und Diskussionen werden an den beiden Vormittagen online gestreamt, nachmittags besteht an beiden Tagen die Möglichkeit, an zahlreichen Workshops in Online-Konferenzräumen teilzunehmen. Zudem bieten wir ganztägig die Möglichkeit des Austauschs und entwickeln ein Abendprogramm.

Aktuell erleben wir eine politische Jugend, die die Öffentlichkeit sucht und mehr Mitsprache und eine andere Klimapolitik von Erwachsenen und anderen politisch Verantwortlichen verlangt. Diese Jugendlichen sind in einer vernetzten Medienwelt zu Hause und schöpfen in ihrem Protest eine Vielfalt von Möglichkeiten zur Artikulation und Veröffentlichung sowohl im Netz als auch auf der Straße aus. Hat sich „die“ Jugend in den vergangenen Jahren radikal verändert? Oder erhalten wir nur über die mediale Präsenz ein neues Bild einer teilweise politisch sehr aktiven Jugend? Wie steht es um die Beteiligung und das Engagement verschiedener Generationen?

Politische Meinungsbildung in mediatisierten Räumen findet dabei nicht unbedingt im respektvollen Umgang und Diskurs statt, sondern ist vielfach geprägt auch von Desinformation, „alternativen“ Fakten und „Hate Speech“ als gängige Phänomene. Beliebte Ausdruckformen wie Memes verbreiten sich viral im Netz und können als Artefakte visueller Kommunikationskultur hinterfragt, aber nicht immer dechiffriert werden. Das zunehmend vernetzte Mediensystem hält einerseits für unterschiedliche Zielgruppen Ressourcen der Partizipation bereit, birgt andererseits immer auch das Risiko der Exklusion.#

 

Programm, Anmeldung und weitere Infos unter: https://www.gmk-net.de/gmk-tagungen/forum-kommunikationskultur/forum-kommunikationskultur-2020/